Arbeitskreis Asyl Friedrichsdorf

Ansprechpartner/Kontakt

Regine Trenkle-Freund, Erich Freund
ak.asyl.friedrichsdorf(at)gmx.de

Schwerpunkte der Arbeit

> Deutschkurse:
Montag, Mittwoch, Donnerstag von 9 - 10.30 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus Friedrichsdorf, Taunusstraße 16 im Jugendtreff.

Kurs im katholischen Gemeindehaus Burgholzhausen

Kurs in Oberursel Dienstag, Donnerstag, Samstag

> Einzelbetreuung von Flüchtlingen (Kontakt zu Rechtsanwälten, Ärzten usw.)

> Welcome-Kaffee jeden zweiten Monat am 2. Samstag von 16 bis 18 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus Friedrichsdorf, Taunusstraße 16

> Regelmäßige Treffen jeden ersten Montag im Monat ab 19 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus Köppern, Dreieichstraße 20

Vorstellung

WIR ÜBER UNS
Gegründet wurde der Arbeitskreis Asyl Friedrichsdorf im Oktober 1990, als die ersten Flüchtlinge nach Friedrichsdorf kamen. Wir sind ein unabhängiger, überparteilicher und überkonfessioneller Verein. Seit Anbeginn sind wir Mitglied bei Pro Asyl. Unterstützer/innen aus allen Bevölkerungs-kreisen fanden sich damals bereit, den Geflüchteten hilfreich zur Seite zu stehen. Leider hat sich die missliche Situation vieler Flüchtlinge nicht gebessert. Im Gegenteil: Kriege, Gewalt, Diskriminierung, Vertreibung, Hunger und Elend nehmen zu und zwingen immer mehr Menschen zur Flucht. Neue Flüchtlinge kommen zu uns. Sie brauchen unsere Unterstützung.
Der Arbeitskreis sieht seine Hauptaufgaben in folgenden Bereichen:
 Wir wollen die Menschen, die aus einer Notsituation ihr Herkunftsland verlassen haben und zu uns geflohen sind, wissen und spüren lassen, dass wir sie als gleichwertige Menschen annehmen. Wir setzen uns für menschenwürdige Lebensbedingungen (Unterkunft, Versorgung, Bildung und Arbeit) ein.
 Flüchtlinge, die bei Rückkehr in ihre Herkunftsländer Gefahr laufen, großes Leid zu erfahren, oder die durch die Dublin-Verordnung in die Randländer Europas unter meist menschenunwürdigen Lebensbedingungen zurückgeschickt werden sollen, müssen geschützt werden und ein Bleiberecht in Deutschland erhalten.
 Wir informieren über die Ursachen weltweiter Fluchtbewegungen und über die Herkunftsländer der Geflüchteten.
 Wir setzen uns für ein humanes Asylrecht ein.
 Wir wenden uns gegen jegliche Form von Diskriminierung und Rassismus.
In mehrere Richtungen geht auch die praktische Arbeit des Arbeitskreises:
 Wir unterstützen die professionelle Arbeit der Sozialarbeiter/innen und suchen „Lotsen“, die einzelnen Flüchtlingen zur Seite stehen. Hilfe zur Selbsthilfe ist unser Leitbild.
 Wir begleiten die Flüchtlinge im Asylverfahren, helfen bei der Vermittlung von RechtsanwältInnen, helfen bei der Niederschrift der Fluchtgeschichte und haben einen Rechtshilfefonds gegründet.
 Wir organisieren und unterstützen Deutschkurse für ALLE von Anfang an.
 Wir unterstützen bei Anträgen und Behördengängen.
 Wir stellen Kontakte zu örtlichen Sportvereinen her und sponsern die Ausstattung der Flüchtlinge.
 Wir helfen bei der Vermittlung in die Arbeitswelt und bei der Wohnungssuche.
 Wir organisieren und unterstützen freien Zugang zu Computern und kostenlosem Internet.
 Wir organisieren ein „ Welcome- Kaffee“, damit sich „Alteingesessene“ und neue Mitbürger/innen kennen lernen können.
 Wir bieten allen Unterstützer/innen die Möglichkeit des Erfahrungsaustauschs.

Bitte unterstützen Sie uns durch Ihre persönliche Mithilfe und/ oder durch Ihre finanziellen Beiträge.

Wir treffen uns jeden ersten Montag im Monat um 19 Uhr im Evangelischen Gemeindezentrum Köppern, Dreieichstr.20.

Ansprechpartner/innen: Regine Trenkle-Freund, Samer Aboutara, Lutz Kunze, Email: Ak.Asyl.Friedrichsdorf@gmx.de.

Kontonummer:
Arbeitskreis Asyl Friedrichsdorf e.V.,
Frankfurter Volksbank,
IBAN: DE66 5019 0000 6100 7859 09.

Besuchen Sie uns und erfahren Sie mehr über uns!

Termine

zurück zur Startseite