Leben in Deutschland – Politik und Religion

Zurück zur Übersicht

12.2.2018: Im vierten Jahr in Folge bietet die Schulungsreihe „FIT für Integration“ Wissen und Handwerkszeug an, damit Haupt- und Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe im Hochtaunuskreis bei ihren täglichen Herausforderungen unterstützt werden, Geflüchtete bei ihren Integrationsbemühungen zu begleiten.

Am Mittwoch, 21. März (Terminverschiebung vom 21. Februar!), geht es im Modul 9 um „Leben in Deutschland Politik und Religion“. Themen sind unter anderem: Das politische System in Deutschland, das besondere Verhältnis von Staat und Kirche, sowie die Vielfalt der Religionen. Referent im katholischen Gemeindezentrum St. Crutzen in Oberursel-Weißkirchen (Bischof-Brand-Str. 11-13) ist Klaus Schilling, UNESCO-Koordinator und Lehrer an der Humboldtschule Bad Homburg. Beginn des zweistündigen Abends ist um 18.30.

Veranstalter sind das Katholische Bezirksbüro Hochtaunus, der Caritasverband Hochtaunus und die Katholische Erwachsenenbildung Bildungswerk Hochtaunus. Anmeldungen beim Katholischen Bezirksbüro Hochtaunus, Telefax 06172 6733-40, E-Mail kbb.hochtaunus@bistumlimburg.de. Die Teilnahme ist kostenfrei, die Qualifizierung wird vom Bistum Limburg finanziert.

Ausführliche Informationen bei Elke Hoever, Koordinatorin „Willkommenskultur für Flüchtlinge“ beim Caritasverband Hochtaunus, Migrationsdienste, Bahnhofstraße 27, 61267 Neu-Anspach, Tel.: 0151-27005446, Fax: 06081 949896-9, E-Mail: hoever@caritas-hochtaunus.de.

Zurück zur Übersicht
zurück zur Startseite