Vorurteile, dumme Sprüche und Parolen. Anregungen für den beherzten Umgang mit populistischen Aussagen.

Zurück zur Übersicht

21.3.2017: Multiplikator*innen-Training

Bei der Familienfeier lästert ein älterer Verwandter plötzlich über Menschen anderer Hautfarbe. Beim Gespräch mit der Nachbarin äußert diese sich abfällig über das ins Nebenhaus eingezogene Ehepaar aus Syrien. Im Bus tuscheln zwei ältere Damen sehr laut und sehr abwertend über eine in ihrer Nähe sitzende junge Frau mit Kopftuch.
Diffamierenden Sprüchen mutig entgegenzutreten, beherzt nachzufragen bei pauschalierenden Aussagen, das ist gar nicht so einfach. In solche Situationen gerät man/frau zumeist ganz unvermittelt. Etwas dann zu sagen, erfordert häufig nicht nur Überwindung, sondern kann sich in der Folge als sehr anstrengend erweisen.
Wir haben ein Seminar entwickelt, in dem Strategien erarbeitet werden für den beherzten Umgang mit solchen Situationen. Dieses Seminar bieten wir nun für MultikplikatorInnen an, die selbst entsprechende Veranstaltungen durchführen möchten und dafür Anregungen suchen.

Zeit: Montag, 10.4.17 14 Uhr bis Dienstag, 11.4.17 13 Uhr (nach dem Mittagessen)
Ort: MARTIN-NIEMÖLLER-HAUS, Tagungshaus der EKHN, Am Eichwaldsfeld 3, 61389 Schmitten/Arnoldshain
Team: Yvonne Dettmar, Referentin für Bildung, Dr. Tobias Krohmer, Referent für gesellschaftliche Verantwortung, Evangelisches Dekanat Hochtaunus
Kosten: 95€
Anmeldeschluss: 30.3.2017

Infos und Anmeldung: Yvonne Dettmar, Referentin für Bildung, Evangelisches Dekanat Hochtaunus, 06172/208818, yvonne.dettmar.dek.hochtaunus@ekhn-net.de
Veranstalter: Evangelisches Dekanat Hochtaunus in Kooperation mit dem Katholischen Bezirk Hochtaunus

Zurück zur Übersicht
zurück zur Startseite