Neu-Anspach: Basar für Bedürftige zieht viele Flüchtlinge an

Zurück zur Übersicht

19.7.2016: aus: Taunus Zeitung. Von FRANK SALTENBERGER. Nur Minuten statt zwei Stunden dauerte der Haushaltsartikel-Basar für Bedürftige in der Alten Schule. Er war aber dennoch ein großer Erfolg.

Von 14 bis 16 Uhr sollte der Basar für Haushaltsgegenstände in der Bildungsstätte Alte Schule Anspach (Basa) eigentlich dauern. Doch dann war nach nur einer Viertelstunde alles vorbei.

Nicht, dass das Konzept fehlgeschlagen, keine Anbieter oder Interessenten da gewesen wären, im Gegenteil: Alles hat hervorragend funktioniert, der Raum war bestens mit den Waren bestückt, die gewünscht waren. 15 bis 20 Anbieter hatten Küchen- und Haushaltsgeräte aller Art gebracht, und es waren auch größere Objekte, beispielsweise Teppiche, dabei.

Schon bevor die Anlieferer ihre Artikel ausgeladen und auf den Tischen der Seminarraumes fertig aufgebaut hatten, warteten Interessenten ungeduldig, bis sich die Tür für sie öffnete. „Wir haben trotzdem keine Minute früher aufgemacht“, sagte Ursel Oestreich, Organisatorin von der Basa.
Mehr:

» http://www.taunus-zeitung.de/lokales/hochtaunus/usinger-land/Schneller-zu-Ende-als-gedacht;art48706,2117895

Zurück zur Übersicht
zurück zur Startseite