VHS Bad Homburg: Hauptschulabschluss für Flüchtlingskinder

Zurück zur Übersicht

13.7.2016: Bildungsarbeit für Kinder mit Migrationshintergrund
Ein Abschluss für Flüchtlinge
aus: Taunus Zeitung. Von SABINE MÜNSTERMANN. Fremdsprachenkenntnisse für den Urlaubsgebrauch, Kochen für Anfänger, Yoga für Fortgeschrittene, Fotografieren für alle – es gibt so gut wie nichts, das man in der Homburger VHS nicht lernen kann. Vom kommenden Herbst an ist dort sogar ein Hauptschulabschluss möglich – für Flüchtlingskinder.
Bildungsarbeit für Kinder mit Migrationshintergrund wird in der Bad Homburger Volkshochschule (VHS) groß geschrieben.
(...)
VHS-Leiter Rainer Schmitz erklärte gestern: „Wir haben mit Blick auf die Flüchtlingsproblematik unser Programm für diese Zielgruppe ohnehin noch einmal intensiviert, bieten im kommenden Herbstsemester mithin 42 auf diese Zielgruppe ausgerichtete Kursangebote an, vor allem natürlich Sprachklassen unterschiedlicher Niveaus.“ In Gesprächen mit dem Hochtaunuskreis habe sich zudem herauskristallisiert, dass es Bedarf geben könnte, einen Kurs anzubieten, an dessen Ende der Hauptschulabschluss für Flüchtlingskinder stehe. „Richtiger Schulunterricht also“, sagt Schmitz und fügt hinzu: „Möglich macht das natürlich die Zusammenarbeit mit dem Hochtaunuskreis.“

Der bezahlt den Großteil des Kurses, seine Clearingstelle trifft die Auswahl, welche Jugendlichen dafür infrage kommen. Auch die Anmeldungen laufen über diese Stelle.

Kreisbeigeordnete Katrin Hechler (SPD) sagte auf Anfrage der TZ: „Ich freue mich, dass nach den Sommerferien von der VHS Bad Homburg an mehreren Standorten Lehrgänge für junge Flüchtlinge angeboten werden, in denen der Abschluss der Hauptschule nachgeholt werden kann, der eine bedeutende Eintrittskarte für unsere Berufs- und Arbeitswelt darstellt“.
Mehr:

» http://www.taunus-zeitung.de/lokales/hochtaunus/vordertaunus/Ein-Abschluss-fuer-Fluechtlinge;art48711,2108205

Zurück zur Übersicht
zurück zur Startseite