Bad Homburg: Schwimmkurs für unbegleitete Flüchtlinge

Zurück zur Übersicht

5.7.2016: aus: Taunus Zeitung. Von G. CALVO HENNING. Mit Unterstützung erfahrener Schwimmer des Homburger Schwimmclubs (HSC) und im Rahmen eines Landesprogramms wurden Schwimmkurse für unbegleitete Flüchtlinge ins Leben gerufen. Innerhalb der nächsten zehn Wochen sollen sie das Bronze-Abzeichen erwerben. Nicht nur zum Spaß. Vor allem die Sicherheit in Gewässern ist Ziel dieser Kurse im Seedammbad, die im Kreis Vorbildfunktion haben.

Die zehn Jugendlichen haben sichtlich Spaß im Wasser. Kaum haben sich die Jungs im Alter zwischen 16 und 18 Jahren umgezogen, sind sie auch schon im Übungsbecken des Hallenbades im Seedammbad und ziehen die ersten Bahnen. Beim ersten Schwimmkurs-Treffen am Montag für unbegleitete Flüchtlinge, jugendliche Flüchtlinge also, die ohne Eltern oder Erziehungsberechtigte nach Deutschland gekommen sind, ging es zunächst darum zu klären, was die jungen Leute schwimmerisch so drauf haben. Mehr:

» http://www.taunus-zeitung.de/lokales/hochtaunus/vordertaunus/Mirullah-lernt-schwimmen;art48711,2093534

Zurück zur Übersicht
zurück zur Startseite