Bad Homburg: Stadtteil- und Familienzentrum verstärkt Angebote für Flüchtlinge

Zurück zur Übersicht

5.7.2016: aus: Taunus Zeitung. Von EVA KATERNBERG Das Stadtteil- und Familienzentrum Mitte feiert seinen fünften Geburtstag. Seit einem halben Jahrzehnt bringt es Bürger zusammen und steht ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Zeit, Bilanz zu ziehen.

„Die Zentren sind eine unglaubliche Erfolgsgeschichte“, fasst Stadtrat Dieter Kraft (Grüne) die vergangenen fünf Jahre zusammen. Allein 2015 seien 25 000 Kontakte zu Bürgern in allen acht Stadtteilzentren entstanden. Und auch die Leiterin des Zentrums Mitte, Eva Jethon, kann nur Positives berichten. „Seit fünf Jahren sind unsere Angebote kontinuierlich gestiegen“, sagt sie. Außerdem seien die Besucherzahlen sehr hoch. (...)

In jüngster Zeit sind verstärkt Angebote für Flüchtlinge dazugekommen. Das Programm „Teachers on the Road“ bietet montags bis freitags Deutschunterricht an, es gibt spezielle Computerkurse für Flüchtlinge, und der Sportverein HTG Bad Homburg stellt einmal pro Woche seine Halle für Volleyballtraining zur Verfügung.
Auch der 19-jährige Aziz Kahn aus Afghanistan profitiert bereits von der Unterstützung. Die Berater des Familienzentrums helfen ihm gerade, eine kleine Wohnung zu finden und auf eigenen Beinen zu stehen. „Ich bin alleine hier, habe keine Familie in Deutschland“, berichtet der junge Mann, der seit neun Monaten in Deutschland lebt. Er gehe regelmäßig zum Familienzentrum und nimmt auch an den Deutschkursen teil. (...) Mehr:

» http://www.taunus-zeitung.de/lokales/hochtaunus/vordertaunus/Das-Zentrum-des-Erfolgs;art48711,2091398

Zurück zur Übersicht
zurück zur Startseite