Bad Homburg: Im "Porticus" Trakt für alleinreisende Frauen einrichten

Zurück zur Übersicht

30.6.2016: aus: Taunus Zeitung.

Stadtrat Dieter Kraft (Grüne) plant, im „Porticus“ in Ober-Eschbach einen gesonderten Trakt für alleinreisende Frauen einzurichten, um diese vor Übergriffen zu schützen. „Es gibt da im Stadtgebiet doch Probleme“, sagte Kraft gestern Vormittag, kurz bevor er mit Architekten durch das im Umbau befindliche Bürogebäude ging, um zu sehen, was machbar ist. 14 Flüchtlinge leben derzeit im Porticus; nach dem Umbau ist Platz für 88. Zu den insgesamt 700 Geflüchteten in ganz Bad Homburg sollen bis zum Jahresende weitere 300 bis 400 hinzukommen.

Diese Auskunft habe er am Dienstagabend auch dem Jugend-, Sozial- und Integrationsausschuss gegeben, so Kraft. Bei der SPD wunderte man sich indes, dass das Thema Flüchtlingsunterbringung nicht auf der Tagesordnung stand. Unter „Mitteilungen und Berichte“ habe der Sozialdezernent über sein Vorhaben im „Porticus“ informiert; daraufhin habe sich doch eine längere Diskussion zum Thema entsponnen, so Parteichefin Elke Barth. Dabei sei es um die verschiedenen Standorte, die seit Monaten für die künftige Unterbringung in der Diskussion sind.
Weiterlesen:

» http://www.taunus-zeitung.de/lokales/hochtaunus/vordertaunus/Ausschuss-AErger-wegen-Fluechtlingen;art48711,2085725

Zurück zur Übersicht
zurück zur Startseite