Physik für Flüchtlinge - ein Projekt der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG)

Zurück zur Übersicht

21.6.2016: Die Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG) hat ein Programm aufgelegt, das Kindern und Jugendlichen, die als Flüchtlinge hier sind, die Möglichkeit bieten soll, physikalische Experimente kennenzulernen und auch dadurch in Kontakt zu ihrem Gastland und anderen Kindern und Erwachsenen zu kommen. Dazu sind interessierte Erwachsene, z.B. auch Lehrer, als Helfer gesucht.

Physik für Flüchtlinge ist ein Projekt der DPG und der Georg-August-Universität Göttingen, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert wird. Das Pilotprojekt wurde vom 1.-24. Dezember 2015 an deutschlandweit 20 Standorten von über 500 freiwilligen Helferinnen und Helfern durchgeführt.
Ziel ist es, Kindern und Jugendlichen in Flüchtlingsunterkünften und Erstaufnahmeeinrichtungen in ganz Deutschland Physik spielerisch und anhand einfacher Experimentier-Aufgaben näherzubringen. Das physikalisch-spielerische Experimentieren soll den Kindern und Jugendlichen in den Einrichtungen eine Ablenkung vom Alltag bieten und ihnen signalisieren, dass sie in Deutschland willkommen sind. Der große Erfolg des Projekts bestärkt uns darin, es auch über die Adventszeit hinaus fortzuführen. Mehr:

» http://www.dpg-physik.de/pff/index.html

Zurück zur Übersicht
zurück zur Startseite