Taunuszeitung vom 21. April 2016 - Mutterliebe kennt keine Grenzen

Zurück zur Übersicht

21.4.2016: Geschichte einer jungen Syrerin aus Limburg

Von MIRCO OVERLÄNDER Eine junge Mutter aus Syrien kann nach über einem halben Jahr wieder ihre beiden Kinder in ihre Arme schließen. Das verdankt sie einer schier unglaublichen Verkettung glücklicher Fügungen und dem selbstlosen Engagement ehrenamtlicher Helfer. Zugleich ist es das vorläufige Ende einer lebensgefährlichen Flucht.

» http://www.fnp.de/rhein-main/Mutterliebe-kennt-keine-Grenzen;art801,19704


nächstes Bild Foto: Holger Menzel Endlich vereint: Die aus Damaskus geflohene Dima (Mitte) wartete über ein halbes Jahr auf ein Wiedersehen mit ihren Kindern Heenen und Rabei.

Zurück zur Übersicht
zurück zur Startseite