Taunuszeitung vom 12.3.2016 - Hochtaunus: Flüchtlingszahlen nicht geringer

Zurück zur Übersicht

12.3.2016: Bad Homburg.

Seit Wochen ist die Grenze zwischen Mazedonien und Griechenland dicht, kommen nur noch wenige Flüchtlinge über die Balkanroute nach Mitteleuropa. Doch wie wirkt sich das auf die Flüchtlingskontingente im Taunus aus? Hat der Zustrom merkbar nachgelassen? „Nein“, sagt die im Hochtaunuskreis für Flüchtlingsfragen zuständige Kreisbeigeordnete Katrin Hechler (SPD), „eine solche Entwicklung spüren wir, wenn überhaupt, erst zeitversetzt“. Nach wie vor würden dem Kreis monatlich rund 80 Flüchtlinge zugewiesen. Hechler: „Und das wird sich auch bis Ende März nicht ändern. Immerhin steigen die Zahlen zurzeit nicht.“ Wie es im April weitergehe, könne sie zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen.

» http://www.taunus-zeitung.de/lokales/hochtaunus/vordertaunus/Hochtaunus-Fluechtlingszahlen-nicht-geringer;art48711,1904925

Zurück zur Übersicht
zurück zur Startseite