Stadtparlament bringt Resolution gegen Abschiebung einer afghanischen Familie auf den Weg

20.2.2017: aus Taunuszeitung. Königstein. Die vierköpfige Hindu-Familie Kapoor, die seit drei Jahren in Königstein lebt, soll in Deutschland bleiben dürfen. Mit diesem Appell haben sich die Königsteiner Stadtverordneten in einer Sondersitzung am Donnerstagabend an die zuständigen Behörden gewandt. Die Resolution der Stadtverordnetenversammlung ist eine von mehreren Maßnahmen aus der Kurstadt heraus, mit...

Ganze Meldung lesen

Deutsch als größte Herausforderung: Flüchtling will Ausbildung zum Krankenpfleger machen

15.2.2017: aus Taunuszeitung. Usingen. Der 33-jährige Achmad Al Shabaan lebt seit einem Jahr in der Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge (ehemaliges Krankenhaus) in Usingen. Für die Arbeit als Krankenpfleger, die er anstrebt, scheint er von der äußeren Erscheinungsform bestens geeignet. Er ist groß und muskulös, hat freundliche Augen und eine offene Mimik. An den Hochtaunus-Kliniken in Usingen hat er...

Ganze Meldung lesen

Abschiebung: Hindu-Familie droht nun in Afghanistan der Tod

7.2.2017: aus Taunuszeitung. Königstein. Es ist der Moment, in dem Zahlen Gesichter bekommen, in dem aus Statistiken Einzelschicksale werden. Bis vor wenigen Tagen noch gehörten Krishma Kapoor (43) und ihre beiden Söhne, Karan (18) und Sahel (14), zur großen Gruppe der mehr als 120 000 Afghanen, die sich laut „Proasyl“ in Deutschland aufhalten und „auf Schutz oder ein Bleiberecht“ hoffen. Jetzt hat sich...

Ganze Meldung lesen
zurück zur Startseite